FR |  DE
Portrait du comte Maurice de Courten, colonel du régiment de Courten de 1744 à 1766.
Grand registre intitulé «Régiment suisse, valaisan, de Kalbermatten» contenant notamment l’état du régiment de Courten à Turin, en 1784.
Tableau d’ancienneté des officiers du régiment de Courten
Tableau d’ancienneté des officiers du régiment de Courten
Tableau d’ancienneté des officiers du régiment de Courten
Tableau d’ancienneté des officiers du régiment de Courten

Die Fremden Dienste im Hinblick auf die Familie de Courten

Für ihre Dissertation in Geschichte hat Louiselle Gally-de Riedmatten Quellen aus zahlreichen Beständen ausgewertet, die im Staatsarchiv Wallis aufbewahrt werden; namentlich die Archives valaisannes (Bestände AV und AVL), verschiedene Familiennachlässe sowie die Bestände zu den Fremden Diensten und der der Burgerschaft Sitten. Unter dem Titel Blut gegen Gold: die Fremden Dienste im Wallis des Ancien Régimes, hat diese Arbeit das Ziel, die politischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen
der fremden Militärdienste im Wallis während des Ancien Régimes zu definieren, mit dem Wunsch, diesen Männern, die als Offizier oder einfache Soldat daran teilgenommen haben, einen Platz im kollektiven Gedächtnis
einzuräumen.

Kontakt
027 606 46 00