FR |  DE

Archiv und Kunst

Seit Ende der 1980er Jahre haben viele Künstler die Archive übernommen und nutzen sie als treibende Kraft für ihr Schaffen. So entstehen originelle Projekte: Künstlerinnen und Künstler knüpfen enge Kontakte zu Archivaren, wählen dann Dokumente aus, um sie zu hinterfragen, neu zu interpretieren und uns schliesslich durch ihre Produkte und Produktionen zu unserem Verhältnis zur Vergangenheit, Gegenwart und sogar Zukunft zu befragen.

Die Ausstellung erforscht diese Beziehung durch das Prisma zweier Elemente: das künstlerische Schaffen als solches und die Wiederaneignung bestimmterPersönlichkeiten der Walliser Geschichte.

 

Kontakt
027 606 46 00